Warum riechen Füße nach Käse?

Während der kälteren Jahreszeit tragen wir vermehrt festes Schuhwerk und lassen weniger Luft an unsere Füße. Auch nach einem langen Arbeitstag sind unsere Füße nicht nur schlapp und beansprucht, sondern sie riechen oftmals auch nach Käse. Doch woher kommt dieses Phänomen? Füße und Käse haben eine klare Gemeinsamkeit: Auf ihnen tummeln sich Bakterien. Füße sind gerade in Schuhen warm und feucht – ein Paradies für gewisse Bakterien wie beispielsweise das Bevibakterium. Dieses ist eher bekannt bei der Herstellung von Käse und entwickelt Duftstoffe, die nach ebendiesem riechen. Daher kommt der ähnliche Geruch. Gegen Schweiß- bzw. Käsefüße hilft daher nur regelmäßige Pflege durch Fußbäder, beispielsweise mit antiseptisch wirkendem Teebaumöl oder Salbei, und man sollte die Schuhe gelegentlich wechseln und mit speziellen Sprays eingelagerte Bakterien abtöten.

Warum wir falsch auf der Toilette sitzen


Man könnte meinen, es sei egal, in welcher Haltung wir unser Geschäft verrichten. Das stimmt jedoch nicht. Unsere Sitztoiletten, die es erst seit 150 Jahren gibt, machen – anatomisch und…

Wieso nagt man am Hungertuch?


Ist jemand besonders arm und in Not, so sagt man oft: „Er nagt am Hungertuch“ – oder andersherum: Ist jemand besonders wohlhabend, so nagt er nun wirklich nicht am Hungertuch.…

Zu viel Salz schädigt Darm und Blutdruck


Beim Kochen fehlt noch der gewisse Pfiff? Kein Problem, schnell noch ein wenig mehr Salz hinzufügen. So geht es vielen Deutschen. Doch laut dem Berliner Experimental and Clinical Research Center…

Vitamin D könnte bei der Darmkrebsprävention unterstützen


Eine Studie der American Cancer Society gibt Hinweise darauf, dass es einen Zusammenhang zwischen der Vitamin D Versorgung und Darmkrebs gibt. So hat das Team von Wissenschaftlern festgestellt, dass die…