Leckerleicht genießen – Raffinierte Rezepte mit Spargel und Erdbeeren

Die Sonne lacht, der Himmel strahlt – und wir genießen endlich wieder knackigen Spargel und fruchtige Erdbeeren. Bauchmoment stellt frühlingshafte Gerichte vor, die nicht nur gut schmecken, sondern auch leicht und lecker im Magen liegen.

Zutaten für 4 Personen
500 g frische Erdbeeren
500 g grüner Spargel
500 g weißer Spargel
300 g Ruccola oder Feldsalat
35 Basilikumblätter
8 EL Olivenöl
2 TL Balsamico-Creme
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle,
Zucker

1. Den grünen Spargel gründlich waschen und von den
holzigen Enden befreien. Den weißen Spargel ganz schälen.

2. Spargel in Stücke schneiden.

3. Erdbeeren putzen und halbieren.

4 .Weißen Spargel in Salzwasser ca. 15 Minuten, grünen Spargel ca. sieben Minuten kochen.

5. Das Olivenöl und die Balsamico-Creme zu einem 
Dressing verrühren.

6. Mit Salz und Zucker abschmecken.

7. Den Spargel abgießen und mit Salat und Erdbeeren in eine Schüssel geben.

8. Das Dressing hinübergeben und mit schwarzem Pfeffer garnieren – und genießen.

Für 2 Personen
500 g weißer Spargel
4 Lasagneblätter
2 EL Frischkäse
1 EL Petersilie
2 Scheiben gekochter Schinken
1 Tomate
500 g Emmentaler gerieben
Salz
Pfeffer
Zucker

1. Weißen Spargel schälen. Eine Prise Zucker und Salz ins kochende Wasser geben, weißen Spargel hinzufügen. Nach fünf Minuten den grünen Spargel hinzugeben. Insgesamt noch 10–15 Minuten kochen.

2. Spargel aus dem Wasser nehmen und Lasagneblätter ca. 2 Minuten kochen. Anschließend in kaltes Wasser legen.

3. Frischkäse und Petersilie verrühren. Lasagneblätter mit Mischung bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit je einer Scheibe Schinken belegen. Darauf die Hälfte vom Spargel geben.

4. Spargel in Lasagneblätter einrollen, auf ein gefettetes Backblech legen. Tomaten in Würfeln drauflegen und mit Käse bestreuen.

5. Bei Umluft 180 Grad im unteren Drittel 20 Minuten backen.
Mit Petersilie garnieren und servieren.

Für 4 Personen
1 kg grüner Spargel
200 g Cocktailtomaten
80 g Speck
4 EL Balsamicoessig
200 g Ziegenfrischkäse

1. Vom grünen Spargel die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel der Stangen schälen. Den Spargel in ca. 2–3 cm breite Stücke
und die Tomaten in Hälften schneiden.

2. Den Speck in Würfel schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Anschließend ca. fünf Minuten den Spargel mitbraten. Die Tomaten
hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Essig verfeinern.

3. Den Ziegenfrischkäse zerbröseln und auf das Gemüse legen.
Dazu Baguette servieren.

Zutaten für 6 Personen
Für die Erdbeergrütze
750 g frische Erdbeeren
2 EL Zucker
120 ml Rhabarbernektar
4 Stiele Minze
1,5 EL Vanillepuddingpulver

Für die Holunder-Zabaione
3 Eigelb (M)
75 ml Prosecco oder trockenen Sekt
1 TL abgeriebene Limettenschale
75 ml Holunderblütensirup
2 EL Limettensaft

1. Die Erdbeeren waschen und putzen, 375 g Würfeln, die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden.

2. 100 ml Nektar mit Erdbeerwürfeln und Zucker zum Kochen bringen. Mit Minze verfeinern und zugedeckt bei niedriger Hitze fünf Minuten kochen lassen.

3. Puddingpulver mit restlichem Nektar verrühren und in die kochende Mischung einrühren. Etwa 30 Sekunden kochen lassen.

4. In eine Schüssel füllen, Minze entfernen, restliche Erdbeeren unterrühren und die Grütze abkühlen lassen.

5. Für die Holunder-Zabaione Eigelb, Prosecco oder Sekt, Limettenschale und Holunderblütensirup verrühren.
In einer Schüssel über einem kochenden Wasserbad erhitzen und mit einem Schneebesen zu einer cremigen, dicklichen Creme aufschlagen. Dann die Schüssel in Eiswasser stellen und das Ganze wieder kalt schlagen. Anschließend den Limettensaft unterrühren.

6. Zum Schluss die Grütze in Gläser verteilen und die Holunder-Zabaione auf die Grütze geben

Schmerzfrei durch Entspannung? Wann alternative Schmerztherapie helfen kann


Rheuma, chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED), Bandscheibenprobleme – die Liste möglicher Ursachen für chronische Schmerzen ist lang. Betroffene wünschen sich meist nur das eine: ein schmerzfreies Leben. Häufig haben sie auf…

Richtig oder falsch? Neun Ernährungsweisheiten im Check


Obst hilft bei Durchfall, Rotwein ist gut für die Gesundheit, eine regelmäßige Darmsanierung ist ein Muss – um unsere Ernährung ranken sich die spannendsten Mythen. Doch was ist dran an diesen…

Ernährungsmythen im Faktencheck


Gans, Rotkohl, Klöße und im Anschluss noch eine große Portion Eis mit Sahne – wenn die Weihnachtszeit naht, schlagen wir häufig so richtig zu. Und wenn dann das Festtagsessen auf den…

Die Haut gesund essen


Wie sich die Ernährung und ein gesunder Darm auf unsere Hautgesundheit auswirken „Du bist, was du isst!“ – wie viel Wahrheit steckt in diesen Worten? Im Interview erklärt Prof. Dr.…