Gesunde Darmflora sorgt für junges Aussehen

Setzt man Fische mittleren Alters zusammen mit jüngeren Artgenossen in ein Aquarium, so fällt auf, dass die älteren Fische beim Schwimmen automatisch die Darmbakterien ihrer jüngeren Kollegen aufnehmen. Dieses Phänomen ist Wissenschaftlern des Kölner Max-Planck-Instituts aufgefallen. Doch es wird noch spannender: Die Forscher stellten fest, dass die älteren Fische, die die Darmbakterien der jüngeren aufgenommen hatten, zu 40 Prozent länger lebten und selbst im hohen Alter noch so agil waren wie ihre jungen Kollegen. Wie genau die Darmflora das macht, konnte das Team noch nicht erklären. Es spricht jedoch einiges dafür, dass eine gesunde Darmflora uns jung hält.

Tags: ,

Bakterium Helicobacter pylori Risikofaktor für Magenkrebs


Studien haben gezeigt: Eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori führt bei allen Infizierten zu chronischen Magenschleimhautentzündungen. Es wird vermutet, dass das Bakterium Helicobacter pylori vor allem innerhalb der Familie…

Hausmittel gegen Sodbrennen: Essig soll helfen


Hausmittel gegen Sodbrennen – Apfelessig soll helfen© Vasily / Fotolia Sodbrennen – fast jeder dritte Deutsche ist von zu viel Magensäure in der Speiseröhre betroffen. Das Ergebnis: Völlegefühl, ein unangenehmer…

Risikogen bei Frauen für Reizdarmsyndrom entdeckt


Das Reizdarmsyndrom belastet den Alltag der Patienten durch ständige Blähungen, Bauchschmerzen sowie unangenehme Stuhlveränderungen stark. Die Angaben zur Häufigkeit des Reizdarmsyndroms schwanken, doch laut den meisten Studien tritt die Erkrankung…

Studie bestätigt: Gene nicht schuld an Übergewicht


Britische Forscher haben herausgefunden, dass überschüssige Pfunde bei Menschen nicht auf die Gene geschoben werden können. Ein verbesserter Speiseplan und mehr sportliche Aktivität können jedem beim Abnehmen helfen, ganz unabhängig…