Darmflora reift in früher Kindheit aus

Forscher des Baylor College of Medicine in Houston haben jetzt herausgefunden, dass sich die Darmflora, die sehr wichtig für die Gesundheit ist, innerhalb der ersten dreißig Monate unseres Lebens vollends entwickelt. In der Studie nahmen die Forscher rund 12.000 Stuhlproben von 900 Kindern in einem Alter zwischen drei Monaten und vier Jahren. Dabei konnten sie feststellen, dass sich die Besiedelung des Verdauungsapparates in drei Phasenentwickelt. Die erste läuft bis zu einem Alter von vierzehn Monaten, die zweite von fünfzehnMonaten. Die dritte Phase beginnt in einem Alter von 31 Monaten – ab diesem Moment bleiben die Darmflora und die Besiedelung durch Bakterien stabil. Die Forscher stellten außerdem fest, dass u.a. die Art der Entbindung und das Stillen einen Einfluss auf die Bakterien im Verdauungstrakt haben. Bei den Kindern, die natürlich entbunden und gestillt wurden, fand sich eine höhere Besiedelung der Bakterien, was als vorteilhaft einzustufen ist.

Tags: ,

Die Darmflora: ein ganz besonderes Mikrosystem


Auf den ersten Blick scheint der menschliche Darm recht einfach gebaut. Erst bei genauerem Hinsehen offenbart sich, dass der Darm Heimat eines erstaunlich komplexen Mikrosystems ist, dasmaßgeblich zu unserem Wohlbefinden…

Alarm im Darm – Alles über das Reizdarmsyndrom


Der Bauch schmerzt, Blähungen, Verstopfungen oder Durchfall erschweren den Alltag – wer diese Symptome kennt, hat gegebenenfalls mit dem Reizdarmsyndrom zu kämpfen. Weltweit sind etwa 20 bis 30 Prozent betroffen.

Mikrobiom: Die Macht der Bakterien


Wunderwerk Darmflora Über kaum ein anderes menschliches Organ wurde in den vergangenen Jahren so viel gesprochen wie den Darm – und nicht zuletzt sein Mikrobiom, welches die Summe aller mikroskopisch kleinen Bewohner,…

Ständig Blähungen – harmlos oder Grund zur Sorge?


Wenn Sie unter zu viel Luft im Bauch leiden, ist dies in vielen Fällen die Folge eines übermäßigen Verzehrs bestimmter Nahrungsmittel. Gleichwohl sind Blähungen nicht immer harmlos. Vielmehr können sie…