Lachen ist die beste Medizin

Warum Lachen so wichtig für unser Wohlbefinden ist

Schon der der Philosoph Aristoteles sagte: „Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit.“ Oder, einfach ausgedrückt: Lachen ist gesund. Denn, beim Lachen verbessert sich die Funktion der Lunge, das Gehirn wird dadurch mit mehr Sauerstoff versorgt und die inneren Organe werden durch die Bewegung des Zwerchfelles massiert. Nebenbei wird durch Lachen nachweislich den Blutdruck gesenkt. Lachen ist zudem eine effektive Methode, um Stress abzubauen. Beim Lachen wird die Bildung der Stresshormone im Körper reduziert und es werden die Glückhormone Endorphinen produziert. Wie es so schön heißt: „Humor verbindet und wo ein Lächeln ist, kann kein Hass sein.“ 

Während Kinder es auf bis zu 400 Lacher am Tag bringen, sind es bei uns Erwachsenen nur noch 15 Mal. Zeit, sich ein Beispiel an unseren Kleinen zu nehmen. Denn: Denn je länger und je öfter man lacht, desto intensiver sind die positiven Effekte auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Gespieltes oder echtes Lachen?

Was und wie beim Lachen kommuniziert wird, untersuchen weltweit rund 200 Gelotologen, sogenannte Lachforscher. Sie untersuchen zum einen die Mimik beim Lachen und zum anderen die Geräusche, die beim Lachen entstehen. 

Nach den Gelotologen beginnt ein echtes Lachen spätestens eine halbe Sekunde nach dem Lachreiz. Dabei schließt der Lachende die Augen und es entstehen  Lachfalten. Ohne diese ist das Lachen wahrscheinlich gespielt.

Doch was geschieht beim Lachprozess genau im Körper?

Wenn man lacht, werden etwa 17 Gesichtsmuskeln aktiv, insbesondere die Muskeln im Bereich der Stirn und Schläfen, die des kleinen und großen Jochbeins sowie rund um Augen und Lider. Der Zygomaticus-Muskel ist dafür verantwortlich, dass sich der Mund nach oben zieht. 

Aber auch am ganzen Körper werden während des Lachens bis zu 80 Muskeln betätigt. Und sobald das Lachen ausklingt, setzt die Entspannung ein. Lachen ist im Prinzip richtiges Fitnesstraining.

Lachen stärkt Immunsystem

Beim Lachen atmen man deutlich tiefer, als bei der normalen Atmung. So gelangt mehr Sauerstoff in den Körper. Ebenfalls werden die Bronchien durchlüftet, Verbrennungsvorgänge werden befördert, Herz und Kreislauf werden angeregt und Muskeln entspannen sich.

Auch werden durch lachen die eigenen Heilungsprozesse im Körper aktiviert, die Produktion von Stresshormonen wie Adrenalin und Kortison nimmt ab. 

Und es gibt noch einen positiven Effekt vom Lachen. Untersuchungen aus den USA haben gezeigt, dass Lachen die Immunabwehr stärkt. So werden beim Lachen körpereigene Mechanismen aktiviert, wie beispielsweise die T-Lymphozyten, die bei der Abwehr von Krebs von Bedeutung sind, sowie Gamma-Interferon, welches eine Vermehrung von Tumorzellen reduzieren kann.

Schon gewusst? Darum ist Lachen gesund

  • Beim Lachen werden Endorphine, Serotonin und Dopamin im Körper ausgeschüttet und durch diese Glückhormone fühlt man sich großartig.
  • Lachen mindert Schmerzen. Denn durch Lachen werden entzündungshemmende und schmerzstillende Stoffe im Blut produziert, beispielsweise Endorphine.
  • Lachen erhöht den Spiegel des Wachstumshormons HGH, das für ein intaktes Immunsystem verantwortlich ist.
  • In Stresssituationen wird der Ausstoß der Stresshormone Adrenalin und Cortisol erhöht. Durch ein Lachen entkrampfen sich die Muskeln wieder und der Stress wird reduziert. Es wurde nachgewiesen, dass durch ein herzhaftes Lachen das Stresshormon Adrenalin bis zu 70 %, Dopamin und Cortisol um 38 % gesenkt werden kann.
  • Da Lachen die Blutgefäße erweitert und den Blutfluss fördert, wird durch regelmäßiges Lachen Herzerkrankungen vorgebeugt. 
  • Schon 20-30 Minuten langes lachen kann den Blutdruck bei Erwachsenen senken.
  • Durch Lachen wird mehr Sauerstoff im Blut ausgenommen. Die Sauerstoffversorgung des Gehirns steigt an und es können mehr Aufgaben erledigt werden. Lacht man 30 Minuten, nachdem man gelernt hat, kann man sich das Gelernte besser merken. 
  • Wer 10 Minuten lacht, verbrennt ca. 50 Kalorien und trainiert seine Bauchmuskeln.

Bringen Sie mehr Gelächter in Ihr Leben!

Damit auch Sie von den positiven Effekten des Lachens profitieren können, sollten Sie es bewusst in Ihr Leben integrieren. Bauchmoment kennt die Tipps und Tricks, mit denen es für Sie ein Leichtes sein sollte, zukünftig bewusst häufiger und vor allem herzhaft zu lachen:

  • Bewusst lachen. Bauen Sie bewusst kleine Lachübungen von mindestens 2-3 Minuten Länge in Ihren Alltag ein! 
  • Sich mit fröhliche Menschen umgeben. Suchen Sie die Gesellschaft von fröhlichen, lachenden Menschen! Denn Lachen verbindet die Menschen und verbessert den Zusammenhalt und die Kommunikation.
  • Aktiv werden. Besuchen Sie ein Lach-Seminar oder nehmen Sie an Lach-Yoga teil – hier wird zunächst mit verschiedenen Übungen die Lachmuskulatur aktiviert. Sollten Sie chronische Schmerzen haben: Machen Sie eine 8-wöchige Lachtherapie. Bei 55% der Teilnehmer wurde im Anschluss eine geringere Schmerzwahrnehmung festgestellt.
  • In positiven Erinnerungen schwelgen. Denken Sie an Situationen oder Menschen, die Sie glücklich gemacht haben! Allein die Erinnerung reicht manchmal aus, um ein Lächeln ins eigene Gesicht zu zaubern.
  • Lustiges in den Alltag bringen. Sorgen Sie dafür, dass Ihnen Lustiges im Alltag begegnet, z.B. in Form von Witzen, lustigen Tiervideos bei Youtube, oder, indem Sie eine Komödie schauen.

Aktiv im Freien


Die besten Outdoor-Sportarten im Überblick. Sobald die Sonnenstrahlen wieder herauskommen, betätigen sich immer mehr Menschen aktiv im Freien. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Beachvolleyball, Yoga im Park,…

Schmerzfrei durch Entspannung? Wann alternative Schmerztherapie helfen kann


Rheuma, chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED), Bandscheibenprobleme – die Liste möglicher Ursachen für chronische Schmerzen ist lang. Betroffene wünschen sich meist nur das eine: ein schmerzfreies Leben. Häufig haben sie auf…

Raffiniertes BBQ! Sommerlich-leichte Rezepte für den Grill


Die Temperaturen steigen, die Sonne steht hoch am Himmel und setzt Glücksgefühle frei – für einen Großteil der Deutschen ist dies genau der richtige Anlass, den Grill herauszuholen und eine…

Hautpflege: strahlend schön durch den Winter


Nasskalter Regen, rauer Wind und eisige Temperaturen – es ist nicht zu übersehen, die graue Jahreszeit ist wieder da. Während draußen die Temperaturen sinken, drehen wir drinnen die Heizung auf –…